Sonntag, 25.10.2020
 
1. Herren, 14:30 Uhr
MTV Salzdahlum I - RWV I   1:1
 
2. Herren, 10:45 Uhr
RWV II - Lehndorfer TSV III   5:4
 
Altherren, 10:00 Uhr
BSC Acosta AH - RWV AH   1:0
 
Testspiel
F2-Junioren, 10:00 Uhr
FC Schunter II - RWV II   1:15
 
 
Samstag, 24.10.2020
 
A-Junioren, 12:00 Uhr
SV Arminia Vechelde - RWV   1:2
 
B1-Junioren, 13:45 Uhr
BVG Wölfenbüttel I - RWV I   1:3
 


Das erste Auswärtsspiel unserer 1. Herrenmannschaft in dieser Saison führte uns mal wieder nach Schandelah. Hier wurden schon so manche "Schlachten" ausgetragen und die Spiele verliefen nie langweilig. Auch heute war wieder so ein Tag, den der Anhang aus Volkmarode erst am Ende des Spiels genießen konnte. Und ein Mann hat uns heute die 3 Punkte gerettet. Mit seinen erst 18 Jahren behielt er immer die Nerven und verteidigte seinen Kasten bis zum Schluss mit allem was er konnte. Finn Winter, unser Torwart, der erst in dieser Saison zum Kader der 1. Herren gestoßen ist, vollbrachte heute eine Glanzleistung im Tor, vor der man den Hut ziehen muss.

Unser Team begann wie auch schon die letzten Spiele konzentriert und kombinierte flüssige Aktionen nach vorn. Doch meistens war dann im 16-er Endstation. So richtige gefährliche Situationen erspielte man sich in den ersten 45 Minuten nicht. Die größte Chance zum Führungstor hatte der Gastgeber in der 45. Minute. Doch mit einem 0:0 ging es in die Kabine.

Die zweite Halbzeit sollte aber zum Schluss hin dramatischer werden. Unsere Jungs versuchten alles, bemühten sich, aber Torgelegenheiten blieben Mangelware. Als alle dachten es bleibt bei einer Punkteteilung nahm sich Daniel Sgodzay in der 86. Spielminute ein Herz und versenkte den Ball von der linken Seite in das obere rechte Eck im Tor des Gastgebers. Ein paar Minuten waren noch zu spielen und die Gastgeber warfen nun Ihrerseits alles nach vorn. Selbst der Torhüter der Rot-Weißen vom MTV tauchte in unserem Strafraum auf. In dieser entscheidenden Phase hielt Finn Winter alles, was zu halten war. Und auch unsere Jungs warfen sich in jeden Ball der aus Tor ging. Dann endlich der erlösende Schlusspfiff des Schiedsrichters. Unser Team lag sich in den Armen die Jungs vom MTV lagen regungslos am Boden.

Die Schlussphase war dramatisch und spannend und das glückliche Ende hatte unser SC Rot-Weiß Volkmarode für sich. Spielerisch muss man sich aber in den nächsten Partien noch steigern um das große Saisonziel zu erreichen.

Es spielten: Finn Winter, Ole Probst (C), Florian Gebhart, Julius Bussenius, Lukas Stahlbock, Nicolas Nöh, Lukas Kasten (ab 71. Min. Geron Amirpour), Daniel Sgodzay, Jonas Fiedler, Björn Methner (ab 60.Min. Collin Gerstung), Stefan Kleinschmidt (ab 90.Min, Paul Domdey)