Als letzte Mannschaft qualifizierte sich die A-Jugend für das Achtelfinale im Bezirkspokal. Per Blitzstart gingen wir durch zwei schnelle Tore von Pascal Fastnacht und Fritz Loose frühmit 2:0 in Führung. Bis dahin hatten wir den Gegner auch gut im Griff und waren immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor.

Doch dann schafften wir es den Gegner durch Ungenauigkeiten und fehlende Abstimmung in der Defensive wieder ins Spiel zu bringen. Eine dieser Situationen führte zum Anschlusstreffer, obwohl wir in der Defensive in der Überzahl waren. Auch hier reagierte unsere Offensive und erzielte im Gegenzug durch Fritz Loose fast postwendend das 3:1.  Doch der gegnerische Stürmer Niklas Spengelwar war durch unsere Defensive nicht in den Griff zu bekommen. Ein Doppelpack in der 34. und 36. Minute bedeutete den Ausgleich zur Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit wurden wir etwas offensiver und erarbeiteten uns gute Einschussmöglichkeiten.  Leider blieb die Chancenverwertung weiter ein Manko und muss sich bessern. Levin Angelini erzielte dann letztendlich in der 60. Minute den Siegtreffer zum 4:3. Mit Geschick und Glück brachten wir das Ergebnis über die Zeit.

Bisher das schlechteste Heimspiel haben wir mit Glück am Ende noch gewonnen. Es gilt wieder konzentrierter zu spielen und auch die Defensivarbeit zu intensivieren. Die nächste Gelegenheit im Heimspiel dazu ist bereits in der kommenden Woche im Pokal-Achtelfinale gegen den Ligakonkurrenten SSV Kästorf.

Kader: Till Stengel, Mark Kräkel, Florian Strache, Tim Batzdorf,Julius Kretzer, Lars, Hillebrandt, Gregor Lohse, Julian Zabbarov, Max Manusch,Pascal Fastnacht, Fritz Loose, Mirko Prastalo, Tyron Neumann, Levin Angelini,Janis Adamek, Pedram Tavakoli, Justus Göcke