Mittwoch, 17.10.2018
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - BSC Acosta Ü40   5:2
 
Kreispokal Viertelfinale
B2-Junioren, 18:30 Uhr
TSV Germ. Lamme I - RWV II   2:0
 
Kreispokal Viertelfinale
F1-Junioren, 17:30 Uhr
RWV I - BSC Acosta I   2:11
 
 
Dienstag, 16.10.2018
 
Wolters-Flutlichtpokal
1. Herren, 19:00 Uhr
RWV I - Freie Turner I   1:6
 
Kreispokal Viertelfinale
E1-Junioren, 17:30 Uhr
TSV Lehndorf I - RWV I   9:1
 

20180916 gegen SchöningenBeim heutigen Spitzenspiel in der Bezirksliga Staffel 2 gegen den FSV Schöningen wurde gute Fußballkost für alle Zuschauer und Anhänger beider Vereine geboten. Das Spiel ließ keine Wünsche übrig und war spannend, teilweise hochklassig und am Ende mit einem glücklichen, aber verdienten 1:1 ausgegangen.

Bei herrlichem Fußballwetter begannen auf der gut besuchten Sportanlage am Seikenkamp in Volkmarode beide Teams sehr konzentriert. Ein langes Abtasten war nicht zu verzeichnen, es wurde Vollgasfußball auf beiden Seiten geboten.

In der ersten Halbzeit hatten unsere Rot-Weißen mehr von Spiel und erarbeiteten sich auch ein paar Torchancen. Die erste richtige Chnace nutzte dann auch Matze Runschke. Nach einem Eckball von Mario köpfte er in der 24. Spielminute zum 1:0 für die Gastgeber ins Netz. Unser Team war gut drauf und versuchte natürlich noch in der ersten Halbzeit den 2. Treffer nachzulegen. Ein direkt geschossener Freistoß von Mario klatschte an den Pfosen. Das wäre es gewesen. Mit einem 1:0 ging es in die Kabine.

Schon mit Beginn der 2. Halbzeit war klar, dass der FSV aus Schöningen so einfach nicht die 3 Punkte herschenken würde. Man verstärkte den Angriff und erspielte sich nach und nach mehr Spielanteile und Torchancen. Unsere Jungs wirkten ab der 70. Minute platt und hatten nach vorne nicht mehr die Qualität wie in der ersten Halbzeit. Auch die Einwechslung brachte keine neuen Impulse. Das Spiel verflachte und unsere Rot-Weißen wollten dieses 1:0 irgendwie über die Runden bringen. Doch die Schöninger hatten etwas dagegen und wurden in der 87. Spielminute für ihren Einsatz belohnt. Unser Team war hinten ungeordnet und der Ausgleich zum 1:1 fiel folgerichtig. Bemühungen das Spiel noch in den letzten Minuten zu entscheiden verliefen auf beiden Seiten im Sande. So musste man sich mit dem 1:1 zufrieden geben.

Es war für unsere Rot-Weißen mehr drin, doch letztendlich geht der Punktgewinn in Ordnung. Beim nächsten Spiel bei Acosta wird sich zeigen, was dieser Punkt wert ist.

Es spielten: Philipp Nabel, Ole Fichtner, Ole Probst, Marko Dimitrijevic (C), Marvin Leiser, Mathias Runschke, Lars Homann, Lennart Kalup, Mario Petry, Timo Schaper, Lukas Kasten (ab 73. Min. Collin Gerstung)