Donnerstag, 15.11.2018
 
Altsenioren, 19:45 Uhr
Freie Turner Ü40 - RWV Ü40   1:4
 
 
Sonntag, 11.11.2018
 
1. Herren, 14:00 Uhr
RWV I - SV Teutonia Gr. Lafferde I   2:0
 
2. Herren, 10:00 Uhr
RWV II - SV Schwarzer Berg II   1:0
 

Es läuft bei der 1. Herrenmannschaft des SC Rot-Weiß Volkmarode in dieser Saison in der Bezirksliga könnte man sagen. Dieses " es läuft..." sagt sich so selbstverständlich, ist es aber nicht. Diese derzeitige Situation hat unser Verein in seiner langen Geschichte noch nicht erlebt. Nach 10 Spieltagen steht man immer noch ohne Niederlage und mit nur 3 Gegentoren auf Platz 1 der Tabelle. WAHNSINN - alles ganz positiv gemeint!

Unser Spiel gegen den BSV Ölper war keines der schönen, spannenden, mitreißenden Spiele. Im Verlaufe einer Saison hat man auch mal solche Spiele, die man aber auch ersteinmal positiv gestalten muss. Unser Gast vom Biberweg brannte nicht so ein Offensivfeuerwerk ab wie im Hinspiel. Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen sagte man uns, dass entscheidende Spieler ausfallen oder verletzt sind.

Der BSV baute 2 Vierer- Abwehrreihen auf und suchte sein Heil in Kontern. Man wartete ab was unsere Jungs nach vorne veranstalten würden. Da auf unserer Seite auch unser kreative Kopf Mario fehlte, taten sich unsere Jungs schwer im Spiel nach vorn. Die Abwehr stand wie gewohnt gut, Philipp hielt mal wieder seinen Kasten sauber. In der 22. Spielminute war es dann aber doch passiert. Collin Gerstung beförderte den Ball im Nachsetzen über die Linie zum 1:0.

Nach der Pause erhoffte man sich von beiden Seiten eine Steigerung. Leider verlief das Spiel genauso wie in der ersten Halbzeit. Unser Team konnte keine der Torchancen verwerten um noch ein zweites zu erzielen. Der BSV änderte seine Spielweise auch nicht. So hatte man immer irgendwie noch eine Angst im Hinterkopf, dass doch noch mal so ein Ball durchrutscht. Doch es wurde nichts draus. Der Schiri pfiff das Spiel ab und der nächste Dreier war im Sack.

Am kommenden Wochenende geht es nun zum starken Aufsteiger aus Schandelah. Dort wird sich unsere Mannschaft wieder neu beweisen müssen, um den 1. Tabellenplatz zu verteidigen. Die Volkmaroder Anhänger sind frohen Mutes, dass dies auch gelingen wird.

Es spielten: Philipp Nabel, Lukas Stahlbock, Ole Probst, Marko Dimitrijevic (C), Daniel Sgodzay, Mathias Runschke, Marvin Leiser, Collin Gerstung (ab 72. Min. Ceyhun Acar), Lukas Kasten, Lars Homann, Timo Schaper (ab 82. Min. Dominik Lüttich)