Mittwoch, 11.12.2019
 
B2-Junioren, 18:30 Uhr
BSC Acosta III - RWV II   5:4
 
 
Samstag, 07.12.2019
 
C1-Junioren, 12:30 Uhr
SV Lengede I - RWV I   4:2
 
 
Samstag, 14.12.2019
 
A B G E S A G T !!!
C1-Junioren, 14:00 Uhr
RWV I - JSG Isenhagen I
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
B2-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
D1-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Sonntag, 15.12.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
B1-Junioren, 16:00 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
C1-Junioren, 16:00 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
C2-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
F-Junioren, 12:00 Uhr
Sporthalle Waggum
 
 
Freitag, 20.12.2019
 
Handball Oberliga
MTV Braunschweig - MTV Vorsfelde
19:30 Uhr in der Volkswagenhalle
 
 
Sonntag, 22.12.2019
 
Hallenstadtmeisterschaft
 
A-Junioren, 14.30 Uhr
Sporthalle IGS Franzsches Feld
 
 
Samstag, 04.01.2020
 
Vorstandsboßeln
13:30 Uhr ab Sportheim
 
 
Sonntag, 05.01.2020
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
B1-Junioren, 11:45 Uhr
Sporthalle Grünewaldstraße
 
B2-Junioren, 14:30 Uhr
Sporthalle Grünewaldstraße
 

20191114 Ehrung Volker VereinsheldVolker Heuschkel spielte ab 1975 bei Eintracht Braunschweig, wo er die Höhepunkte seiner fußballerischen Karriere erlebte. Er spielte in der 1. und 2. Bundesliga. Später wechselte er u.a. zu den Freien Turner, absolvierte verschiedene Traineraufgaben, fungierte auch als „Spezialist“ im regionalen Frauenfußball. Und da er niemals die Verbindung zu seinem „alten“ Heimatverein, dem SC Rot-Weiß Volkmarode 1912 e.V., aufgegeben hatte, hilft er immer wieder bei der 2. Herrenmannschaft als Co-Trainer aus.

Im September rief der Landessportbund (LSB) Niedersachsen das Projekt „Ehrenamt überrascht“ bereits zum zweiten Mal ins Leben. Damit will der LSB mehr Anerkennung und Wertschätzung freiwillig und ehrenamtlich Engagierter zeigen und schaffen – und diese Botschaft natürlich breit an viele Menschen vermitteln.

Die Auszeichnung für Volker nahm am Donnerstag Wolfram Wehling, Geschäftsführer des Stadtsportbund Braunschweig, im Rahmen des „Trainerstammtischs vor. Im Beisein fast aller Trainer der 14 Fußballmannschaften und des geschäftsführenden Vorstands übereichte Wehling ein Überraschungspaket sowie eine Urkunde als „Vereinsheld“.

Da Volker von der Ehrung nichts wusste, merkte man ihm natürlich die Überraschung an. Doch bevor er das Geschehen einordnen konnte, platzte schon die Konfettikanone und ein Regen aus bunten Papierschnipseln ergoss sich über den erstaunten Geehrten. Der ließ es sich nicht nehmen, für alle Anwesenden ein Getränk zu spendieren.

Dank auf diesem Weg auch an den SSB Braunschweig, vertreten durch Wehling, der die Ehrung professionell durchführte.