Dienstag, 10.03.2020
 
E2-Junioren, 17:30 Uhr
TSV Rüningen II - RWV II   3:8
 

 

Bis auf unbestimmte Zeit findet kein Spielbetrieb statt!
Stand: 06.05.2020

 

 
Donnerstag, 04.06.2020
 
Trainer Stammtisch
19:00 Uhr per Videokonferenz
 
 
Donnerstag, 11.06.2020
 
Trainer Stammtisch
19:00 Uhr per Videokonferenz
 
 
Donnerstag, 18.06.2020
 
Trainer Stammtisch
19:00 Uhr per Videokonferenz
 
 
Samstag, 27.06.2020
 
NFV Verbandstag
Abstimmung über Saison 2019/20202
10:00 Uhr per Videokonferenz
 
 
Samstag, TT.MM.JJJJ
 
Wiedersehensfeier
ab 10:00 Uhr am Sportheim
 


Diese drei Punkte im 1. Punktspiel der neuen Spielzeit werden sicherlich nochmal ganz wichtig werden. Und das sie gegen unseren "Angstgegner" aus Kralenriede errungen wurden, ist für den weiteren Verlauf der Saison natürlich sehr gut.

Es war das erwartet schwere Spiel gegen eine immer Vollgas gebende Mannschaft aus Kralenriede, die uns in den letzten Jahren auch schon mal mit 7:1 abgefertigt hat. Doch dieses Mal konnten wir dagegen halten und mit etwas Glück waren wir am Ende der verdiente Sieger. Durch die Neuzugänge sind wir in dieser Spielzeit wesentlich breiter aufgestellt. Die Erfahrung, die ein Timo Schaper, aber auch ein Marc Plumbohm oder der zur Zeit leider verletzte Alex Beyer mitbringen, hilft uns extrem weiter. Und durch die jungen Wilden wie Lino Bennewitz oder Paul-Luca Domdey aus unserer eigenen Jugendabteilung, sind wir in diesem Jahr auf einem anderen Niveau unterwegs.

Zum Spiel: Kralenriede machte, wie erwartet, enorm Druck. Doch wie schon im Pokalspiel vor einer Woche, konnten wir gefährliche Situationen bereits im Keim ersticken. Alles was auf's Tor kam, war sichere Beute eines wieder gut aufgelegten Till Stengel. Moritz von Galen und Justus Göcke in der Innenverteidigung waren sehr umsichtig und hielten so den Gegner auf Distanz. Trotzdem konnte Kralenriede nach einer guten halben Stunde in Führung gehen. Eine Unachtsamkeit nach einem Standard und der Kralenrieder Stürmer hatte keine Mühe zum 0:1 einzuköpfen.

Doch jetzt zeigte sich, aus welchem Holz unsere junge Mannschaft in diesem Jahr geschnitzt ist. Angriff auf Angriff folgte und wir kamen dem Ausgleich immer näher. Erlösend dann das 1:1 kurz vor dem Pausenpfiff. Leon Behning, aus der Jugend des BSC auf die Heinrich-Grupe-Kampfbahn gewechselt, wuchtete den Ball aus einem Gedränge heraus in die Maschen.

Die Pausenansprache des Trainerteams fiel recht deutlich aus, denn man hatte gesehen, dass an diesem Tag gegen diesen Gegner einfach mehr drin war. Und so kam die Mannschaft auch wieder aus der Kabine. Wir nahmen das Spiel in die Hand und konnten bald die Führung erzielen. Julius Kretzer ging auf der linken Seite unwiderstehlich durch und bediente den urplötzlich im 16er auftauchenden Lukas Littmann, so dass dieser nur noch einschieben musste. Kralenriede warf nun alles nach vorne, konnte jedoch nur noch einmal wirklich gefährlich werden. Wir hatten unsererseits durch einige Konterchancen sogar die Möglichkeit, noch weitere Tore zu erzielen. Bei besserer Chancenverwertung wäre ein 4:1 allemal drin gewesen. Ein Tor durch den jungen Paul-Luca Domdey fiel sogar noch, jedoch verweigerte der Schiedsrichter aufgrund einer Abseitsstellung dessen Anerkennung.

Nun gut, mit einem Sieg in eine neue Saison zu starten ist sehr wichtig. Und gegen diesen Gegner zu gewinnen ist uns lange nicht gelungen. Am kommenden Sonntag sind wir leider spielfrei, da der HSC Leu seine Mannschaft zurück gezogen hat. Eine Woche darauf erwarten wir dann den derzeitigen Tabellenführer MTV Brauschweig am Seikenkamp. Hoffentlich wieder mit so vielen Zuschauern! Danke für die Unterstützung.

Es spielten: Till Stengel, Gregor Lohse (30. Min Julian Frisch), Justus Göcke, Lino Bennewitz (75. Min Matteo Follesa), Julius Kretzer, Nils Niedermeier (46. Min Paul-Luca Domdey), Lukas Littmann, Marc Plumbohm, Timo Schaper, Leon Behning

Bank: Artan Raka