Sonntag, 27.05.2018
 
1. Herren, 11:00 Uhr
RWV I - MTV Salzdahlum I   5:1
 
2. Herren, 13:00 Uhr
Eintracht BS III - RWV II
 
 
Samstag, 26.05.2018
 
D1-Junioren, 14:45 Uhr
TSV Lehndorf II - RWV I   1:10
 
D2-Junioren, 14:00 Uhr
RWV II - TSV Lehndorf III   3:1
 
E1-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Germ. Lamme I - RWV I   7:3
 
E2-Junioren, 12:30 Uhr
RWV II - SV Broitzem II   7:1
 
F2-Junioren, 11:00 Uhr
RWV II - TSV Germ. Lamme IV   3:3
 
 
Dienstag, 29.05.2018
 
F1-Junioren, 17:30 Uhr
SV Melv./Heidb. I - RWV I
 
 
Mittwoch, 30.05.2018
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - SV Gartenstadt Ü40
 
 
Donnerstag, 31.05.2018
 
Altherren, 19:30 Uhr
Freie Turner AH - RWV AH
 
C1-Junioren, 17:45 Uhr
VfB Rot-Weiß - RWV I
 
 
Samstag, 02.06.2018
 
C1-Junioren, 15:00 Uhr
RWV I - JFV Kickers BS I
 
C2-Junioren, 13:00 Uhr
SV Rühme I - RWV II
 
D1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - SG Lehnd./Völkenr. IV
 
D2-Junioren, 10:30 Uhr
JFV Kickers BS I - RWV II
 
E1-Junioren, 11:30 Uhr
RWV I - TSV Timmerlah I
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
1. JFV Braunschweig I - RWV I
 
F1-Junioren, 11:00 Uhr
RWV I - BSV Ölper II
 
F2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - SV Polizei III
 
 
Sonntag, 03.06.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - TSV Wendezelle I
 
2. Herren, 10:00 Uhr
RWV II - Freie Turner IV
 
 
Dienstag, 05.06.2018
 
C1-Junioren, 18:30 Uhr
HSC Leu I - RWV I
 
 
Mittwoch, 06.06.2018
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - Freie Turner Ü40
 
D1-Junioren, 17:30 Uhr
TSV Germ. Lamme II - RWV I
 
D2-Junioren, 18:00 Uhr
RWV II - 1. JFV Braunschweig II
 
E1-junioren, 17:30 Uhr
SV Polizei I - RWV I
 
F2-Junioren, 17:45 Uhr
TSC Vahdet I - RWV II
 
 
Donnerstag, 07.06.2018
 
D1-Junioren, 18:00 Uhr
HSC Leu I - RWV I
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 

Einen sehr schönen Fußballnachmittag bot unsere 1. Herrenmannschaft den Zuschauern am Seikenkamp 10 am Sonntagnachmittag. Bei wunderbaren Fußballwetter wollten unsere Jungs da weiter machen wo sie am letzten Sonntag gegen Schöningen aufgehört hatten. Ein schönes Spiel aufziehen und Tore machen, um das Torverhältnis noch etwas zu verbessern, wurde sich vorgenommen und die Nullnummer aus dem Hinspiel wett zu machen.

So begann man auch das Spiel, das in der ersten halben Stunde seine Höhepunkte haben sollte. Wieder einmal war es der bestens aufgelegte Stürmer Timo Schaper, der den Torreigen eröffnete. In der 6. Spielminute erzielte der Stürmer das 1:0 aus halb linker Position. Mit voller Wucht drosch er den Ball in die Maschen. Unsere Männer hatten "Blut geleckt". Sie stürmten mutig weiter und erarbeiteten sich immer wieder Torchancen. Im Strafraum der Broistedter brannte es oftmals lichterloh und so war es nur eine Frage der Zeit wann das nächste Tor fällt.

Das 2: 0 erzielte wiederum der agile Timo Schaper, wieder auf halb links, wieder mit voller Wucht in die Maschen. Es waren da gerade mal 10 Minuten gespielt. Und es wurden sich weiter gute Möglichkeiten erarbeitet. Die Broistedter Mannschaft hatte wenig dagegen zu setzen. Sie fanden in der ersten Halbzeit kein probates Mittel, um den Lauf unseres Teams aufzuhalten. So blieben wir weiter am Drücker und erzielten schon in der 18. Minute den Treffer zum 3:0. Diesmal legte Timo für seinen Mitspieler Mario Petry den Ball auf, der nur noch vollenden musste. Doch der Hunger unserer Jungs war noch nicht gestillt. Schon in der 30. Minute erhöhte unser Kapitän Marko Dimitrijevic mit seinem Tor zum 4:0. Mit diesem Resultat ging es dann in die Kabine.

Man musste schon ein wenig Angst haben um die Broistedter, wenn man daran dachte wie wohl die zweite Hälfte der Partie verlaufen wird. Doch es kam ganz anders. Unsere Rot-Weißen spielten nicht mehr so zielstrebig nach vorne, das Spiel spielte sich immer mehr zwischen den Strafräumen ab. Die Tormöglichkeiten gab es nicht mehr soviel wie in der ersten Hälfte. Die Gegenwehr war allerdings auch nicht so präsent als das da noch was großes passieren sollte. So spielten sich im zweiten Abschnitt keine großen Möglichkeiten für beide Teams mehr ab und die Partie endete mit 4: 0 für die Gastgeber.

Nach 2 Heimspielen geht es nun am nächsten Sonntag nach Sickte zum dortigen TSV. Auch hier will man was zählbares mit nach Volkmarode nehmen.

Es spielten: Philipp Nabel, Marko Dimitrijevic (C), Ole Fichtner, Ole Probst, Julian Zabbarrov (ab 58. Min. Collin Gerstung), Julius Bussenius, Matze Runschke, Mario Petry (ab 72. Min. Marvin Leiser), Timo Schaper (ab 84. Min. Alexander Beyer) , Lennart Kalup, Peer Wittmer