Samstag, 19.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
C1-Junioren, 10:00 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
E1-Junioren, 16:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
 
Sonntag, 20.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
B1-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
D1-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
E2-Junioren, 14:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
 
Donnerstag, 24.01.2019
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 26.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
D2-Junioren, 13:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Sonntag, 27.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
A-Junioren, 09:15 Uhr
Sporthalle Heidberg
 
F2-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
 
Samstag, 02.02.2019
 
Testspiel
1. Herren, 14:00 Uhr
BVG Wolfenbüttel A-Jun. - RWV I
 
 
Sonntag, 03.02.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
1. Herren, 14:00 Uhr
Sporthalle Alte Waage
 
 
Samstag, 09.02.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
E2-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 

Man wollte natürlich an die gute Leistung aus dem Spiel gegen Lamme anknüpfen und dem Volkmaroder Publikum wieder einen schönen Fußballnachmittag am Seikenkamp bieten. Unsere Trainer konnten auch fast die gleiche Mannschaft an den Start schicken wie schon am Sonntag. Lediglich Julius Bussenius wurde durch Collin Gerstung in der Startelf ersetzt.

Und man begann auch so wie man am Sonntag aufhörte. Engagiert, um jeden Ball kämpfend und nach vorne spielend, um sich Torchancen zu erarbeiten. Man wollte dem treuen Anhang etwas bieten und die Truppe schaffte das auch. Den ersten wunderschön vorgetragenen Angriff konnte Timo Schaper schon in der 12. Spielminute zum 1:0 abschließen. Collin tankte sich auf der rechten Seite durch und ging in den Strafraum. Seinen Pass in den Rückraum erwischte Timo super und vollendete ohne Mühe.

Der erste Hunger nach Toren war gestillt, da stockte allen Volkmarodern der Atem. Nach einem Handspiel im Strafraum zeigte der Schiri auf den Elfmeterpunkt. Strafstoß für Schöningen. Der Strafstoß war zumindest disskusionswürdig, da unser Verteidiger aus ca. 1m Entfernung angeschoßen wurde. Doch das Lamentieren half nichts, der Schiri gab den Elfmeter. Der Fußballgott war jedoch heute auf Seite der Volkmaroder ,denn der Schütze aus Schöningen setzte den Ball links neben den Pfosten und nicht ins Tor. Kollektives Durchatmen und weiter Tempofußball, um das zweite Tor nachzulegen.

Die Zuschauer sollten nicht lange darauf warten. In der 17. Spielminute wiederum ein blitzsauber vorgetragener Angriff und Peer Wittmer netzte zum 2:0 ein. Mit diesem Resultat ging es in die Kabine. In der zweiten Halbzeit versuchte unser Team natürlich das dritte und vielleicht vorentscheidende Tor zu erzielen. Immer wieder mutige Angriffe aus einer sicheren Deckung heraus. Man ließ heute nichts anbrennen schaffte es aber nicht, diesen 3. Treffer zu machen. So musste man ein bißchen zittern bis zum Abpfiff. Im Kopf schwirrte immer noch der Gedanke herum, dass wir schon öfter mal mit 2:0 geführt hatten. Da war doch was?...

Heute aber brachte man das Resultat über die Bühne und die 3 Punkte blieben in Volkmarode. Am Sonntag das nächste Heimspiel gegen Broistedt. Da ist noch eine Rechnung aus dem Hinspiel in Broistedt offen als man nur unentschieden, torlos, spielte.

Es spielten: Philipp Nabel, Marko Dimitrijevic (C), Julian Zabbarrov, Ole Probst, Ole Fichtner, Matze Runschke, Mario Petry, Lennart Kalup, Timo Schaper (ab 86. Min. Marvin Leiser), Collin Gerstung (ab 90. Min. Jan-Florian Fischer), Peer Wittmer (ab 80. Min. Alexander Beyer)