Sonntag, 22.04.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - FC Heeseberg I   2:0
 
2. Herren, 10:00 Uhr
RWV II - TSV Geitelde I   5:2
 
Altherren, 10:30 Uhr
BSC Acosta AH - RWV AH   0:2
 
 
Dienstag, 24.04.2018
 
Altherren, 19:00 Uhr
RWV AH - VfL Bienrode AH   2:3
 
C2-Junioren, 17:30 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof I - RWV II   0:11
 
Kreispokal Viertelfinale
E1-Junioren, 17:00 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof I - RWV I   4:3
 
 
Samstag, 21.04.2018
 
A-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Helmstedt - RWV   3:2
 
B-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - Boldecker Land   0:0
 
C1-Junioren, 15:00 Uhr
JSG Lehnd./Völkenr. I - RWV I   0:3
 
D1-Junioren, 12:00 Uhr
JSG Lehnd./Völkenr. IV - RWV I   1:3
 
D2-Juniroen, 13:00 Uhr
RWV II - JFV Kickers BS I   0:5
 
E1-Junioren, 11:30 Uhr
RWV I - SV Stöckheim I   3:5
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - JSG BS West III   14:3
 
F2-Junioren, 14:30 Uhr
SV Polizei III - RWV II   1:5
 
 
Freitag, 20.04.2018
 
F1-Junioren, 16:30 Uhr
BSV Ölper II - RWV I   0:13
 
 
Mittwoch, 25.04.2018
 
2. Herren, 18:30 Uhr
SV Ege I - RWV II
 
A-Junioren, 19:00 Uhr
RWV - TSC Vahdet BS
 
 
Donnerstag, 26.04.2018
 
Kreispokal Viertelfinale
C1-Junioren, 17:00 Uhr
SV Querum I - RWV I
 
 
Samstag, 28.04.2018
 
A-Junioren, 16:00 Uhr
RWV - TSV Sickte
 
B-Junioren, 12:00 Uhr
SV Reislinge-Neuhaus - RWV
 
D1-Junioren, 14:00 Uhr
RWV I - HSC Leu I
 
D2-Junioren, 11:00 Uhr
1. JFV BS II - RWV II
 
F1-Junioren, 12:00 Uhr
RWV I - TSV Lehndorf II
 
F2-Junioren, 12:00 Uhr
RWV II - TSC Vahdet BS I
 
 
Sonntag, 29.04.2018
 
1. Herren, 11:00 Uhr
TSV Germ. Lamme I - RWV I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
SV Kralenriede II - RWV II
 
Altherren, 11:00 Uhr
RWV AH - TSV Lehndorf AH
 
 
Dienstag, 01.05.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - FSV Schöningen I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
SpVgg . Wacker I - RWV II
 
 
Mittwoch, 02.05.2018
 
A-Junioren, 19:00 Uhr
VfB Peine - RWV
 
 
Donnerstag, 03.05.2018
 
C1-Junioren, 18:30 Uhr
RWV I - TSV Germ. Lamme II
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 


Fußball kann so grausam und bitter sein. Unser Team musste es leider zum zweiten Mal in Folge erleben. Ein Deja Vu, das sich keiner so gewünscht hatte. Man fühlte sich phasenweise an den Auftritt unserer 1. Herren in Wolfenbüttel bei Germania vor 2 Wochen erinnert. Wieder eine 0:2 Führung hergegeben und mit 0 Punkten nach Hause gefahren. Unser Team lief taktisch in einem 4-4-2 auf. Schon öfter mal gespielt, doch unser Neuzugang im Tor, Philipp Nabel, tauchte als Innenverteidiger neben unserem Kapitän Marko Dimitrijevic auf. Im Tor ein alter Bekannter. Christoph Grziwa, spielt seit Saisonbeginn bei den Alten Herren in Volkmarode, konnte helfen und versuchte einige Krankheits- und Urlaubsfälle auszugleichen. Trotz alledem hatten wir ein schlagkräftiges Team zusammen was von Beginn an hellwach war und versuchte die Punkte heute mit nach Volkmarode zu nehmen. Die ersten Minuten waren von viel Nervosität auf beiden Seiten geprägt. So ein richtiges Fußballspiel wollte sich nicht entwickeln. Doch in der 30. Minute der erste schöne Angriff unseres Teams. Unser Neuzugang in der Winterpause, Marco Petry, schloss einen Angriff zur 0:1 Führung ab. Mit diesem Resultat ging es auch in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel versuchte unser Team, den Faden wieder aufzunehmen und spielte mutig weiter nach vorn. Lohn dieser Bemühungen war der Treffer von Levin nach schöner Vorarbeit von Timo zum 2:0 in der 48. Minute. Die Volkmaroder Fans hofften auf ein drittes Tor, es fiel aber nicht. Im Gegenteil. Nach einem Konter erzielte der SV Arminia den Anschlußtreffer zum 1:2 in der 55. Spielminute. Danach verlor unser Team wie schon in WF spielerisch den Faden, aber kämpferischn hielt man voll dagegen. Die Schlüsselszene dann in der 83. Minute. Marko foulte einen Spieler aus Vechelde. Marko bekam Gelb-Rot. Der Schiri legte das Vergehen in den Strafraum. Elfmeter. Christoph hält - doch alle Männer unserer Mannschaft schauen erstarrt zu. Keiner geht in den Strafraum. Der Nachschuß zum 2:2 sitzt. Wenigstens einen Punkt wollte man nun mit nach Hause nehmen. Es sollte nicht sein. Nach nicht enden wollender Nachspielzeit fällt das 3:2 für Vechelde in der 94. Minute (!). Sofort pfeift der Schiri ab. Fassungslosigkeit bei Spielern, Trainern und Fans des SC Rot-Weiß. Man hatte schon wieder die sicher geglaubten Punkte hergegeben. Doch wir werden wieder aufstehen und es erneut im nächsten Punktspiel zu Hause gegen Lafferde versuchen den Bock umzustoßen und 3 Punkte einzufahren. Ich glaube ganz fest an diese Mannschaft. Vorwärts!!

Es spielten: Christoph Grziwa, Marko Dimitrijevic (C), Ole Probst, Philipp Nabel, Daniel Sgodzay (ab 54. Minute Florian Strache), Ole Fichtner, Florian Fischer, Lennart Kalup, Mario Petry, Timo Schaper (ab 80. Minute Stefan Hauk), Levin Angelini (ab 60. Minute Collin Gerstung)