Sonntag, 13.10.2019
 
1. Herren, 14:30 Uhr
SV Arminia Vechelde I - RWV I   2:0
 
2. Herren, 10:45 Uhr
RWV II - SV Ege I   1:1
 
Altherren, 10:00 Uhr
SG Rautheim/Stöckh. AH - RWV AH   1:2
 
Donnerstag, 17.10.2019
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
KS Polonia Ü40 - RWV Ü40
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 19.10.2019
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - BVG Wolfenbüttel
 
B1-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Isenbüttel-GF I - RWV I
 
C1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - FC Schunter I
 
 
Sonntag, 20.10.2019
 
1. Herren, 14:30 Uhr
RWV I - SV Kralenriede I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
FC Wenden II - RWV II
 
Altherren, 10:00 Uhr
RWV AH - VfB Rot-Weiß AH
 
 
Dienstag, 22.10.2019
 
Kreispokal Viertelfinale
B2-Junioren, 18:00 Uhr
JFV Kickers BS I - RWV II
 
 
Mittwoch, 23.10.2019
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - Sportfreunde BS Ü40
 
 
Samstag, 26.10.2019
 
B1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JSG Isenhagen I
 
B2-Junioren, 13:00 Uhr
HSC Leu I - RWV II
 
C1-Junioren, 11:00 Uhr
RWV I - JSG Nordkreis I
 
E1-Junioren, 15:00 Uhr
RWV I - TSV Germ. Lamme I
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
HSC Leu I - RWV II
 
E3-Junioren, 15:00 Uhr
RWV III - SCE Gliesmarode II
 
 
Sonntag, 27.10.2019
 
1. Herren, 14:00 Uhr
FC Wenden I - RWV I
 
2. Herren, 10:45 Uhr
RWV II - TSV Germania Lamme II
 
Altherren, 10:00 Uhr
FC Wenden AH - RWV AH
 
A-Junioren, 11:00 Uhr
SSV Vorsfelde - RWV
 
 
Dienstag, 29.10.2019
 
D1-Junioren, 17:45 Uhr
SV Kralenriede I - RWV I
 


Man kann mit Fug und Recht behaupten, dass dies das mit Abstand beste Spiel unserer Mannschaft in dieser Saison war. Dem bereits sehr diszpliniertem und spielerisch gutem Spiel in der Vorwoche folgte heute eine weitere Steigerung! Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung und dem unbedingten Willen diesmal nicht nur kämperisch, sondern auch spielerisch zu überzeugen, war man am Ende ein verdienter Sieger gegen den MTV Schandelah-Gardessen.

Zu Beginn tasteten sich beide Mannschaften noch gegenseitig ab, wobei hier unsere Mannschaft durchaus effektiver versuchte Abschlüsse aus dem Spiel heraus erfolgreich umzusetzen. Aus einer sehr geordneten Defensive versuchte man spielerisch über die Außen das Spielgeschehen zu bestimmen. Ab der 26.Minute kam dann Bewegung ins Spiel. Nach einem Eckball für unsere Gäste aus Schandelah schaltete unser Team blitzschnell in die Offensivbewegung mit einem Pass auf Basti Schmuck um, dieser setzte sich vorbildlich gegen zwei Gegenspieler durch und hatte dann das Auge und bediente mit einem Querpaß den mitgelaufenen Stürmerkollegen Stefan Kleinschmidt, welcher sicher zur 1:0 Führung ins Tor einschob.

In der Folge kam unser Team immer wieder gefährlich vor das Tor der Gäste, verlor dann aber im letzten Momen die Ruhe oder hatte auch nicht das quäntchen Glück um den Ball ins Tor unterzubringen. Man baute dadurch den Gegner in den letzten 5 Minuten nochmal ein wenig auf, so dass dieser versuchte unser Team wiederholt unter Druck zu setzen. Aber am heutigen Tag hielt unsere Defensive dem Druck durch eine hervorragende geschlossene Torwart- und Abwehrleistung stand. Es ging somit mit einer 1:0 Führung in die Pause.

Nach einer resümierenden Halbzeitansprache mit der einen oder anderen taktischen Änderung, wurde der 2. Durchgang wie der 1. Durchgang mit und durch einem spielerisch und körperlich präsentem Auftritt unseres Teams dominiert. Lediglich die Chancenauswertung verhindertem dass schon kurz nach Wiederanpfiff das 2.Tor folgte, In der 66. Minute war es wiederum unser Stürmer Stefan Kleinschmidt, welcher immer besser im Team ankommt, der nach einer Ecke für uns den zurückprallenden Ball mit einem schönen Schuss im Tor von Schandelah zur Erleichterung des Volkmaroder Anhanges unterbrachte. Bis zum Schlusspfiff hatte man von draußen nie das Gefühl, dass das Team den Vorsprung aus der Hand geben würde.

Dankeschön an dieser Stelle an die Jungs Malte und Mark sowie an Steven dass Ihr heute bei uns dabei ward. Abschließend bleibt mir ein großes Kompliment an die Mannschaft, sie haben alles umgesetzt was wir besprochen haben. Sehr diszipliniert gespielt, die Betonung liegt auf gespielt, und mit hoher Laufbereitschaft den Gegner immer unter Druck gesetzt. Es haben sich alle ein Lob von der Nummer 1 – 15 verdient, das war wirklich eine tolle Mannschaftsleistung." Lasst uns kommende Woche in Vechelde an diese Leistung anknüpfen!!!