Mittwoch, 11.12.2019
 
B2-Junioren, 18:30 Uhr
BSC Acosta III - RWV II   5:4
 
 
Samstag, 01.02.2020
 
Endrunde Hallenstadtmeisterschaft
A-Junioren, 11:45 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Donnerstag, 06.02.2020
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 08.02.2020
 
Testspiel
1. Herren, 12:00 Uhr
BVG Wolfenbüttel A-Jun. - RWV I
 
Hallenstadtmeisterschaft
D2-Junioren, ??? Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Sonntag, 09.02.2020
 
Endrunde Hallenstadtmeisterschaft
1. Herren, 13:00 Uhr
Sporthalle Alte Waage
 
 
Samstag, 15.02.2020
 
Testspiel
2. Herren, 18:00 Uhr
TVB Wendhausen I - RWV II
 
 
Sonntag, 16.02.2020
 
Testspiel
1. Herren, 13:00 Uhr
SV Lengede I - RWV I
 
Testspiel
A-Junioren, 14:00 Uhr
SG Watenbüttel/Völkenrode - RWV
 
 
Donnerstag, 20.02.2020
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 22.02.2020
 
Testspiel
2. Herren, 14:00 Uhr
TSV Lehndorf II - RWV II
 
A-Junioren, 14:00 Uhr
RWV - BVG Wolfenbüttel
 
Testspiel
B2-Junioren, 10:00 Uhr
JSG Isenbüttel-Gifhorn I - RWV II
 

Endlich ist es wieder soweit. Die fußballfreie Zeit ist vorbei. Der Ball rollt auch in der Bezirksliga bei unserer 1. Herrenmannschaft gewohnt und in guter Qualität über den Rasen. Die Vorbereitung kann man als durchwachsen bezeichnen. In der Kabinenansprache schworen unsere Trainer Stefan Hauk und sein Co-Trainer Jan Schulze auf dieses erste Spiel ein. In der Vorsaison konnte hier mit einer Rumpftruppe ein 2:1 Erfolg gefeiert werden. Einen Erfolg wollte man auch heute im ersten Punktspiel der Saison 2019/2020 aus Lafferde natürlich mitnehmen. Das war das Ziel, welches leider nicht erreicht wurde. Es  hatte vielschichtige Gründe warum es nicht zu einem Dreier gereicht hat.

Auf der Bank saßen nur drei frische Kräfte, in der Startelf liefen Spieler auf, die noch nicht richtig fit waren bzw. noch nicht kontinuierlich die Vorbereitung bestritten haben. Der Start wurde ein wenig verschlafen. Schon nach 4 Minuten netzte der SV Teutonia zum 1:0 ein. Ab jetzt waren unsere Jungs wach und spielten auch Fußball. Schon nach 10 Minuten konnte Cey den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Wir erspielten uns ein paar Chancen, konnten diese aber nicht nutzen um den Führungstreffer zu erzielen. Die erste Halbzeit war recht unterhaltsam und machte Geschmack auf mehr.

Schon kurz nach der Halbzeit in Minute 49. wurde von unserem Team das umgesetzt, was in der Kabine besporochen wurde. Der sehr gut aufgelegte Peer Wittmer erzielte den Führungstreffer zum 1:2. Jetzt lief es in den richtigen Bahnen dachten sich die Jungs auf der Bank und feuerten ihr Team weiter an. Noch ein Tor nachlegen und wir würden den Sack hier zu machen. Doch dazu kam es nicht. Nach gut einer Stunde machten sich konditionelle Defizite bemerkbar. Der eine oder andere kroch auf dem sogenannten Zahnfleisch und konnte nicht mehr viel entgegensetzen.

Unsere Jungs wurden hinten reingedrängt und spielten kaum noch nach vorne. Nach einer Einwechslung ihres Torschützen vom Dienst erzielte SV Teutonia nach der ersten Flanke das 2:2. Beide Teams versuchten nun noch ihrerseits das entscheidende Tor zu erzielen. Doch es sollte nicht mehr fallen. Ein Unentschieden und damit ein Punkt für beide Teams steht zu Buche. 

Am kommenden Sonntag im Derby gegen den MTV Hondelage zu Hause am Seikenkamp kann man nun den ersten Dreier einfahren. Zuschauer sollte es bei diesem Spiel geben. Auch hoffentlich in zahlreicher Anzahl die unseren SC Rot-Wei0 anfeuern. In Groß Lafferde waren nur die Edel-Fans Jutta und Manfred Dohrendorf sowie Familie Plumbohm als Fans dabei. Das macht den Autor dieser Zeilen doch recht traurig.

Es spielten: Sven Wittkopf, Julian Zabbarov, Ole Probst (C), Lukas Stahlbock, Nicolas Nöh, Zachary Shiposh, Marvin Leiser (ab 66. Min Julius Bussenius), Daniel Sgodzay (ab 86. Min. Malte Braungardt), Peer Wittmer, Ceyhun Acar (ab 70. Min. Collin Gerstung) Björn Methner