Freitag, 23.08.2019
 
Altsenioren, 19:30 Uhr
SV Gartenstadt Ü40 - RWV Ü40   4:0
 
 
Samstag, 24.08.2019
 
Saisoneröffnungsfeier
ab 10:00 Uhr rund ums Vereinsheim
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - BSC Acosta
 
B1-Junioren, 15:30 Uhr
BSC Acosta II - RWV I
 
C1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - SV Lengede I
 
C2-Junioren, 14:00 Uhr
Freie Turner III - RWV II
 
D2-Junioren, 13:00 Uhr
JSG BS West II - RWV II
 
E1-Junioren, 10:00 Uhr
RWV I - Eintracht Braunschweig II
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Rüningen I - RWV II
 
F-Junioren
10:23 Uhr: RWV - BSC Acosta
10:46 Uhr: RWV - 1. JFV BS
 
 
Sonntag, 25.08.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - TSV Sickte I
 
Altherren, 10:30 Uhr
RWV AH - SV Kralenriede AH
 
 
Dienstag, 27.08.2019
 
C1-Junioren, 18:30 Uhr
RWV I - VfL Wolfsburg III
 
 
Mittwoch, 28.08.2019
 
Bezirkspokal 1. Runde
A-Junioren, 19:00 Uhr
JSG Rosenthal/Schw. - RWV
 
Kreispokal 1. Runde
E1-Junioren, 17:30 Uhr
SV Melverode/Heidberg I - RWV I
 
 
Donnerstag, 29.08.2019
 
D1-Junioren, 17:45 Uhr
RWV I - SV Kralenriede I
 
 
Samstag, 31.08.2019
 
A-Junioren, 16:00 Uhr
MTV Wolfenbüttel - RWV
 
B1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JSG Schöningen/K. I
 
B2-Junioren, 15:30 Uhr
BSC Acosta III - RWV II
 
C2-Junioren, 15:00 Uhr
RWV II - TSV Lehndorf I
 
D2-Junioren, 11:15 Uhr
RWV II - JSG LÖV I
 
E1-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Germ. Lamme I - RWV I
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - HSC Leu I
 
E3-Junioren, 12:30 Uhr
SCE Gliesmarode II - RWV III
 
 
Sonntag, 01.09.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - FSV Schöningen I
 
2. Herren, 10:45 Uhr
RWV II - MTV Braunschweig I
 
Altherren, 11:00 Uhr
Freie Turner AH - RWV AH
 
 
Dienstag, 03.09.2019
 
Bezirkspokal 2. Runde
B1-Junioren, 18:00 Uhr
RWV I - JSG Südkreis I
 


Es war alles angerichtet an diesem Sonntag in Volkmarode. Den 3. Platz gesichert, super Fußballwetter, gut gelaunte Fußballfans auf unserer Anlage am Seikenkamp. Doch unsere Mannschaft erwischte einen rabenschwarzen Tag, der noch ein wenig nachhallen wird. So hatte man unsere Jungs in dieser Saison noch nicht Fußball spielen sehen. Der in der Braunschweiger Zeitung angekündigte Spieler Mario Petry war nicht anwesend. Ansonsten hatte man alle Spieler an Bord und war gewillt zu Hause 3 weitere Punkte einzufahren. Unser Gegner aus Wendezelle war hoch motiviert wollte man sich doch entgültig aller Abstiegssorgen entledigen. Dazu musste ein Sieg gegen Volkmarode her.

Nach einer Schweigeminute zu Ehren des Verstorbenen Henjo Koch (ältestes Vereinsmitglied und Fußballer sein Leben lang) begann die Partie. Doch von Anfang an konnte man beobachten, dass unsere Jungs nie den Schlüssel für dieses Spiel finden würden. Der TSV Wendezelle spielte immer gut mit, das Spiel fand hauptsächlich zwischen den Strafräumen statt. Nach vorn bemühten sich beide Mannschaften etwas vernünftiges zu Stande zu bringen. Es blieb oft bei den Versuchen. Die Gäste hatten jedoch mal wieder ihre Top- Brüder Thomas und Torsten Erich dabei, die den Unterschied ausmachten. Schon in der ersten Halbzeit gelang Thomas Erich in der 25. Spielminute das 0:1. Diese Ergebnis wurde mit in die 2. Halbzeit genommen.

Unsere Rot-Weißen versuchten natürlich alles nach vorne doch es blieb nur in Ansätzen und es kam nicht viel dabei raus. Man spürte, dass die Gäste aus Wendezelle giftiger, gieriger waren. Sie wollten gewinnen um das Abstiegsgespenst weg zu wischen. Der K.O. kam dann in der 83. Spielminute. Wiederum Thomas Erich war es, der die Wendezeller entgültig auf die Siegerstraße brachte. Mit einem schönen Tor entschied er das Spiel zugunsten der Gäste.

Nur wenige Mannschaften hatten in dieser Saison das Glück in Volkmarode auf einen Sieg zu feiern. Natürlich macht das die Saison unserer Rot-Weißen nicht kaputt. Aber er zeigt deutlich den Unterschied zu den Mannschaften die über uns in der Tabelle stehen. Schade, an diesem Sonntag bleibt ein bitterer Beigeschmack da. Hoffentlich rafft man sich die letzten beiden Spiele noch mal zusammen um mit einem positiven Gefühl in den Urlaub zugehen. Stefan Hauk und Jan Schulze müssen die Jungs für den Endspurt fit machen. Auf gehts Volkmarode!

Es spielten: Philipp Nabel, Nicolas Nöh (ab 59. Min. Ole Fichtner), Marko Dimitrijevic (C), Julian Zabbarov, Lukas Stahlbock, Marvin Leiser, Daniel Sgodzay, Zachary Shiposh, Björn Methner, Peer Wittmer (ab 80. Min. Mathias Runschke), Lennart Kalup (ab 69.Min. Lukas Kasten)