Sonntag, 19.05.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - TSV Wendezelle I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
MTV Hondelage III - RWV II
 
Altherren, 10:00 Uhr
FC Wenden AH - RWV AH   3:3
 
 
Samstag, 18.05.2019
 
A-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Mitte - RWV   2:3
 
B2-Junioren, 14:00 Uhr
HSC Leu I - RWV II   0:1
 
C1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JSG Hehlingen/N./B.   3:0
 
E1-Junioren, 11:00 Uhr
RWV I - TV Mascherode I   3:3
 
E2-Junioren, 13:30 Uhr
TSV Germania Lamme I - RWV II   5:0
 
F1-Junioren, 11:00 Uhr
BSC Acosta I - RWV I   9:2
 
F2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - SV Polizei II   3:2
 
 
Freitag, 17.05.2019
 
2. Herren, 19:00 Uhr
RWV II - SG Waggum/Bevenrode I   5:2
 
 
Dienstag, 21.05.2019
 
B1-Junioren, 19:30 Uhr
RWV I - JSG Lehndorf/St./V. I
 
C2-Junioren, 18:00 Uhr
RWV II - TSV Lehndorf I
 
 
Mittwoch, 22.05.2019
 
D1-Junioren, 18:00 Uhr
RWV I - Freie Turner II
 
Vorstandssitzung
19:30 Uhr im Vereinsheim
 
 
Donnerstag, 23.05.2019
 
B2-Junioren, 18:30 Uhr
RWV II - BSC Acosta III
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Vereinsheim
 
 
Freitag, 24.05.2019
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
TVE Veltenhof Ü40 - RWV Ü40
 
F1-Junioren, 17:30 Uhr
RWV I - SV Polizei I
 
 
Samstag, 25.05.2019
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - BSC Acosta II
 
B1-Junioren, 15:00 Uhr
VfB Fallersleben II - RWV I
 
C2-Junioren, 11:00 Uhr
JFV Kickers Braunschweig I - RWV II
 
D1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JFV Kickers Braunschweig II
 
D2-Junioren, 11:30 Uhr
RWV II - SV Stöckheim I
 
E1-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Lehndorf I - RWV II
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - SV Polizei II
 
F2-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof I - RWV II
 
 
Sonntag, 26.05.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
SV Viktoria Woltwiesche I - RWV I
 
2. Herren, 12:30 Uhr
RWV II - Einttracht Braunschweig III
 
Altherren, 10:00 Uhr
RWV AH - VfB Rot-Weiß AH
 
 
Dienstag, 28.05.2019
 
E1-Junioren, 17:00 Uhr
Eintracht Braunschweig I - RWV I
 
 
Mittwoch, 29.05.2019
 
F1-Junioren, 17:00 Uhr
SV Polizei I - RWV I
 

Ein weiterer Erfolg innerhalb einer Woche ist schon geil für die Fans des SC Rot-Weiß vom Seikenkamp in Volkmarode. Gegen den MTV aus Salzdahlum tat man sich ohnehin immer schwer, spielen die doch einen mit körperlicher Härte gepaarten Fußballstil, der unseren Jungs nicht wirklich liegt.

Doch beflügelt durch den Erfolg gegen BSC Acosta, begann unser Team beherzt und zielstrebig und mit dem Drang zum Tor wie schon am Mittwoch an gleicher Stelle. Es dauerte nicht so lange wie am Mittwoch bis das erste Tor fiel. Der wieder gut aufgelegte Mario Petry versenkte den Ball schon in der 4. Spielminute im Gehäuse. Der erste Druck war weg und man konnte das Spiel weiter konzentriert fortsetzen. Unsere Jungs waren sehr aufmerksam und kontrollierten das Geschehen. Immer wieder erarbeitete man sich Torchancen, doch das war ein großes Manko an diesem Tag. Es wurden einfach zu viele Chancen liegen gelassen. Immer wieder geschickt über die Flügel gespielt, die Bälle nach innen oder vor das Tor gebracht, fanden die Bälle oft keine Abnehmer bzw. wurden die Bälle fahrlässig vergeben.

Doch die Gäste vom MTV hatten am gestrigen Sonntag wenig dagegen zusetzen. Unser Team ließ wenig zu. Kurz nach der Halbzeit erhöhte dann auch Lukas Stahlbock nach wieder tadelloser Vorarbeit von Mario zum 2:0 in der 54. Spielminute. Anschließend kehrte ein wenig der Schlendrian in unsere Reihen ein. Angesteckt davon fiel ein kurioses Tor für den MTV. Unser Keeper Sven fiel beim Versuch den Ball zu halten mit demselben ins eigene Tor. Damit hatten wir die Gäste aufgeweckt die wiederum versuchten jetzt nochmal mehr gegenzuhalten.

Aber der SC war aufmerksam und Mario konnte in der 63. Minute wieder den Abstand von 2 Toren herstellen. Nach diesem Tor wurden noch viele Chancen ausgelassen um das Ergebnis zu erhöhen, aber es gelang kein Tor mehr für unser Team. Im Gegenteil. Nach wiederum einer Unachtsamkeit erzielten die Männer vom MTV in der 89. Minute den Anschlußtreffer zum 3:2. Ärgerlich. Die Minuten bis zum Abpfiff wollte man eigentlich in Ruhe zu Ende spielen. So wurde es nochmal spannend, aber letztendlich brachte man den Sieg dann nach Hause. Der MTV hätte sich nicht beschweren können, wenn der Sieg 1-2 Tore höher ausgefallen wäre.

Es spielten: Sven Wittkop, Julian Zabbarov, Ole Probst (ab 42. Min. Ole Fichtner), Marko Dimitrijevic (C), Zachary Shiposh,Lukas Stahlbock, Mathias Runschke, Björn Methner, Peer Wittmer (ab 76. Min. Nico Nöh), Lennart Kalup (ab 63. Min. Marvin Leiser), Mario Petry