Freitag, 12.07.2019
 
Wolters-Cup in Rothemühle
1. Herren, 18:30 Uhr
TSV Lehndorf - RWV   4:1
 
 
Sonntag, 21.07.2019
 
Testspiel
1. Herren, 13:30 Uhr
VfB Rot-Weiß I - RWV I
 
 
Mittwoch, 24.07.2019
 
Testspiel
1. Herren, 19:00 Uhr
BVG Wolfenbüttel U19 - RWV I
 
 
Sonntag, 28.07.2019
 
Bezirkspokal 1. Runde
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - TSC Vahdet I
 
Testspiel
2. Herren, 15:00 Uhr
FC Schunter I - RWV II
 
Staffeltag - Kreis Herren/ Altherren
10:30 Uhr in Wenden
 
 
Mittwoch, 31.07.2019
 
Staffeltag - Bezirk Junioren
18:30 Uhr in Groß Flöthe
 
 
Freitag, 02.08.2019
 
Staffeltag - Altsenioren
18:30 Uhr bei Olympia
 
 
Sonntag, 04.08.2019
 
1. Herren, ??? Uhr
SV Teutonia Gr. Lafferde I - RWV I
 
 
Donnerstag, 08.08.2019
 
Testspiel in Dibbesdorf
C1-Junioren, 18:30 Uhr
RWV I - MTV Gifhorn I
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Vereinsheim
 
 
Samstag, 10.08.2019
 
Testspiel
A-Junioren, 15:00 Uhr
FC Schwülper - RWV
 

Auch dieses Heimspiel hatte man sich aus Volkmaroder Sicht anders vorgestellt. Die 3 Punkte gegen die Arminen aus Vöhrum waren fest eingeplant und sollten für das kommende schwere Auswärtsspiel beim FC Wenden Sicherheit und Selbstvertrauen geben. Doch es kam anders. Bei diesem Wetter Fußball zu spielen war sicherlich keine Freude und auch nicht viele Zuschauer fanden den Weg in den Seikenkamp, um unser Team zu unterstützen.

Unsere Mannschaft tat sich von Anfang an schwer ins Spiel zu finden. Der Gegner presste und verteidigte von Anfang an sehr gut und ließ nicht viel zu. Auf beiden Seiten konnten nicht viele Strafraumszenen herausgespielt werden. Nach dem Pausentee erhoffte man sich eine Steigerung von unseren Spielern. Allein an der Umsetzung haperte es heute. Als Zuschauer hatte man das Gefühl, dass das heute ein gebrauchter Tag war und alle unsere Jungs nicht so richtig in Tritt kamen.

Schlechte Zweikampfbilanz, viele, viel zu viele Fehlpässe und ungenaue Zuspiele erschwerten den Aufbau nach vorn immer wieder. Doch dann endlich in der 51. Spielminute das erlösende 1:0 für unser Team. Mario Petry haute einen Fernschuß mit Auge und viel Gefühl in die Maschen des generischen Gehäuses. Ein Aufatmen ging durch die Reihen welches aber jäh eingebremst wurde. Schon in der 55. Spielminute führte ein Angriff des TSV zum Ausgleich. Es stand 1:1.

Es kam dem Betrachter von außen vor, als wenn dieser Treffer unser Team gelähmt hat. Man versuchte zwar alles um den entscheidenden 2 Treffer zu erzielen, doch es sollte nicht mehr klappen. Mit gesenkten Köpfen, wortlos, schlichen unsere Spieler nach dem Abpfiff in die Kabine.

Schade, aber so ist es nun mal. In der Hinrunde konnten wir solche Spiele noch gewinnen, man hatte einen positiven Lauf. Zur Zeit muss man sich jeden Punkt hart erarbeiten und erkämpfen und nicht jeder hat jeden Sonntag einen guten Tag um erfolgreich Fußball zu spielen. Die freien Ostertage können nun zum Auftanken genutzt werden um die letzten Spiele dann mit Kraft und Elan anzugehen.

Es spielten: Philipp Nabel, Ole Fichtner (ab 85.Min. Cheyun Acar), Marko Dimitrijevic (C), Lukas Stahlbock, Julian Zabarrov, Marvin Leiser (ab 61. Min. Nicolas Nöh), Daniel Sgodzay (ab 65.Min. Mathias Runschke), Lukas Kasten, Björn Methner, Mario Petry, Zachary Shiposh