Donnerstag, 25.04.2019
 
C2-Junioren, 18:00 Uhr
RWV II - BSV Ölper I   2:4
 
 
Mittwoch, 24.04.2019
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - SV Melv./Heidb. Ü40   1:3
 
E1-Junioren, 17:45 Uhr
RWV I - SV Polizei I   2:5
 
 
Samstag, 27.04.2019
 
A-Junioren, 12:00 Uhr
JSG Isenbüttel-GF - RWV
 
B1-Junioren, 15:00 Uhr
RWV I - JSG Schöningen/K. I
 
B2-Junioren, 17:00 Uhr
RWV II - JSG Wenden/Veltenhof I
 
C1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JSG Schöningen/K. I
 
C2-Junioren, 11:15 Uhr
RWV II - HSC Leu I
 
E1-Junioren, 10:00 Uhr
RWV I - BSC Acosta I
 
E2-Junioren, 17:30 Uhr
BSV Ölper II - RWV II
 
F1-Junioren, 10:00 Uhr
RWV I - TSV Germania Lamme I
 
F2-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Germania Lamme II - RWV II
 
 
Sonntag, 28.04.2019
 
1. Herren, 14:00 Uhr
FC Wenden I - RWV I
 
2. Herren, 12:00 Uhr
TSV Rüningen I - RWV II
 
Altherren, 10:00 Uhr
RWV AH - SV Broitzem AH
 
D1-Junioren, 14:00 Uhr
TSV Lehndorf I - RWV I
 
 
Montag, 29.04.2019
 
F1-Junioren, 17:30 Uhr
RWV I - BSC Acosta II
 
F2-Junioren, 17:00 Uhr
TSC Vahdet I - RWV II
 
 
Mittwoch, 01.05.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - BSC Acosta I
 
 
Donnerstag, 02.05.2019
 
D1-Junioren, 17:30 Uhr
RWV I - JFV Kickers Braunschweig I
 
 
Samstag, 04.05.2019
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - JSG Schwicheldt/R.
 
B1-Junioren, 12:00 Uhr
JSG Sassenburg I - RWV I
 
B2-Junioren, 14:00 Uhr
SV Querum I - RWV II
 
C1-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Helmstedt I - RWV I
 
C2-Junioren, 13:30 Uhr
BSV Ölper I - RWV II
 
D1-Junioren, 13:00 Uhr
SV Melverode/Heidberg I - RWV I
 
D2-Junioren, 13:00 Uhr
RWV II - BSC Acosta III
 
E2-Junioren, 11:00 Uhr
TSV Rüningen I - RWV II
 
F1-Junioren, 13:00 Uhr
BSC Acosta II - RWV I
 
F2-Junioren, 11:00 Uhr
RWV II - TSC Vahdet I
 
 
Sonntag, 05.05.2019
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - MTV Salzdahlum I
 
2. Herren, 12:00 Uhr
SG Olympia/Leoni I - RWV II
 


Das hatten wir uns natürlich anders vorgestellt. Das erste Heimspiel in der Rückrunde der Saison 2018/ 2019 wurde mit 2:3 gegen den MTV Schandelah-Gardessen verloren. Schade, denn alle Zutaten für einen schönen Fußballnachmittag waren da. Die Sonne lachte, guter Zuschauerzuspruch und eine Truppe, die motiviert war den ersten Heimdreier einzufahren. Aber es nützte alles nichts, unser Team hat nicht mehr die Kurve bekommen um das Spiel zum Ende hin doch noch mal zu drehen um zu gewinnen.

Mit dem Anpfiff versuchte unsere Mannschaft gleich entsprechend Druck aufzubauen um früh die Weichen auf Erfolg zu stimmen. Doch vieles blieb schon in der Anfangsphase nur Stückwerk. Fehlpässe, schwaches Zweikampfverhalten - unser Team fand nicht den richtigen Spielthytmus. So blieb es nicht aus, dass der MTV auch das erste Tor erzielte. In der 12. Minute erzielte man das 0:1. Jetzt waren auch die letzten wach. Mit viel Willen und Bereitschaft versuchte man sich dagegen zu stemmen. Der Ausgleich fiel dann auch in dieser Phase durch einen Elfmeter in der 17. Minute. Unser Captain Dimi versenkte den Ball im Tor.

Wer dachte, dass es jetzt einen Ruck geben würde und das Spiel sich ändern würde, sah sich getäuscht. Postwendend in der 20. Minute erzielte der MTV das 1:2. Der MTV verrteidigte geschickt und griff unsere Spieler schon früh an. Das erzielte Wirkung. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte man nach einer Ecke das vorentscheidende 1:3. Hier sah unsere Hintermannschaft einschließlich Torhüter nicht gut aus.

Mit neuem Elan kam unser Team aus der Kabine und versuchte nun dieses Resultat noch zu drehen oder wenigstens den Ausgleich zu erzielen. Doch die sich bietenden Chancen wurden nicht genutzt oder Fehler im Aufbau verhinderten schon im Ansatz ein besseres Spiel. Als Zack Shiposh, unser Rückkehrer aus den Vereinigten Staaten, in der 49. Minute den Anschlusstreffer zum 2:3 erzielte, keimte noch einmal Hoffnung beim Rot-Weißen Anhang auf. Leider blieb es bei der Hoffnung. Die Spieler schafften es geschickt dieses Resultat über die Runden zu bringen. Unserer Mannschaft gelang es nicht mehr den Ball im gegnerischen Gehäuse unter zu bringen.

Die Niederlage tut weh, aber sie wirft uns und unser Team nicht um. Nur wenn alle an einem Strang ziehen und jeder sich jedes Wochenende zu 100 % auf dem Platz zerreißt sind größere Erfolge möglich. Ich freue mich auf das nächste Spiel beim HSC Leu. Dort gilt es das Spiel gegen den MTV vergessen zu machen. Ein Sieg dort sollte mit dem Einsatz aller Spieler möglich sein.

Es spielten: Philipp Nabel, Ole Fichtner (ab 88. Min. Nicolas Nöh), Ole Probst, Julian Zabarrov, Marco Dimitrijevic (C), Marvin Leiser, Mathias Runschke (ab 46. Min. Collin Gerstung), Oliver Nabel (ab 69. Min. Björn Methner), Daniel Sgodzay, Mario Petry, Zachary Shiposh