Sonntag, 25.11.2018
 
1. Herren, 14:00 Uhr
TSV Sickte I - RWV I   4:1
 
 
Samstag, 24.11.2018
 
A-Junioren, 14:00 Uhr
JSG Woltorf/Schm./D. - RWV   0:3
 
B1-Junioren, 14:00 Uhr
RWV I - 1. JFV Braunschweig I   1:0
 
C1-Junioren, 12:00 Uhr
RWV I - SV Arminia Vechelde I   1:1
 
 
Samstag, 15.12.2018
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
Sporthalle Rheinring
 
B1-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Rheinring
 
B2-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Heidberg
 
D1-Junioren, 11:00 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
F1-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Waggum
 
 
Sonntag, 16.12.2018
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
C2-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Rheinring
 
C3-Junioren, 15:00 Uhr
Sporthalle Rheinring
 
F2-Junioren, 13:30 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
 
Samstag, 05.01.2019
 
Vorstandsboßeln
14:00 Uhr ab Sportheim
 
 
Sonntag, 06.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
C1-Junioren, 12:30 Uhr
Sporthalle Rheinring
 
C2-Junioren, 16:30 Uhr
Sporthalle Heidberg
 
C3-Junioren, 12:30 Uhr
Sporthalle Heidberg 
 
 
Samstag, 12.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
A-Junioren, 13:00 Uhr
Sporthalle Beethovenstr.
 
B1-Junioren, 13:00 Uhr
Sporthalle Waggum
 
B2-Junioren, 15:00 Uhr
Sporthalle Waggum
 
D1-Junioren, 11:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Sonntag, 13.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
1. Herren, 16:30 Uhr
Sporthalle Franzsches Feld
 
D2-Junioren, 13:30 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
F1-Junioren, 14:00 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
 
Samstag, 19.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
E1-Junioren, 16:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
 
Sonntag, 20.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
D1-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
E2-Junioren, 14:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 


Unsere 1. Herrenmannschaft hat wieder in die Erfolgspur zurückgefunden. Das ist der wichtigste Aspekt nach dem heutigen Spiel in der Bezirksliga Staffel 2 für unser Team und sein fantastisches Umfeld.

Doch es wurde die erwartet schwere Aufgabe gegen einen Gegner, der schon im Vorfeld vollmundig ankündigte hier in Volkmarode gewinnen zu wollen. Für unser Team galt es, wieder zu alter Stärke zurückzufinden und weiter oben an die ersten Teams den Anschluss zu halten. Unter der Woche wurde wie immer gut trainiert und man hatte sich viel vorgenommen. Doch der Gegner ließ am heutigen Tag nicht viel zu.

Schon zu Beginn des Spiels unterband der SV Teutonia viele unserer Angriffe. Unser Team kam nicht richtig ins Spiel und fand keine Mittel den Gegner wirklich unter Druck zu setzen. So hatten die Groß Lafferder auch zu Beginn zwei hundertprozentige Chnacen. Bei der ersten konnte unser Keeper Christoph Grziwa sensationell noch den Ball, schon im Liegen, mit der Hand über das Tor lenken. Bei der zweiten Situation senkte sich ein langer Ball noch auf das Tor. Die Querlatte verhinderte die Führung für unseren Gegner. Hier wäre auch Christoph machtlos gewesen.

Unser Team fing sich dann und erspielte sich selber ein paar Chacen ohne spielerisch zu überzeugen. Als sich Timo in der 10. Spielminute den Ball zurechtlegte, um einen Freistoß zu treten, hofften alle Zuschauer auf ein Erfolgerlebnis. Man hatte die letzten 2 Spiele nicht mehr getroffen und freute sich umso mehr, dass der Ball links unten einschlug. Sicherheit gab das unserem Team heute aber nicht. Man zitterte sich in die 2. Halbzeit.

Der SV verstärkte nun noch einmal seine Angriffsbemühungen und schnürte unsere Elf teilweise minutenlang in die eigene Hälfte ein. Alle Befreiungsschläge kamen postwendend zurück. Nur selten konnten Konter erfolgreich vorgetragen werden. Der Ausgleichstreffer lag mehrmals in der Luft - aber er fiel nicht. Im Gegenteil. Der eingewechselte Marvin Leiser schickte Törjäger Timo Schaper mit einem genialen Pass auf die Reise zum 2:0. In der 72. Minute war es soweit. Timo nahm den Pass auf und vollendete gekonnt und routiniert zum 2:0 für unsere Mannschaft.

Jetzt galt es nichts mehr anbrennen zu lassen und die letzen Minuten ohnen Gegentor zu überstehen. Der SV versuchte alles doch unsere Abwehr ließ am heutigen Tag kein Tor mehr zu. So ging der Sieg glücklich an unser Team. Der SV Teutonia kämpfte und gab alles. Doch am heutigen Tag gelang ihnen kein Tor. Darauf läßt sich jetzt aufbauen. Am nächsten Sonntag in Wendezelle sollen 3 Punkte nachgelegt werden.

Es spielten: Christoph Grziwa, Ole Fichtner, Ole Probst, Marko Dimitrijevic (C), Julian Zabbarrov, Daniel Sgodzay, Lukas Kasten (ab 79. Min. Lennart Kalup), Collin Gerstung (ab 52. Min. Ceyhun Acar), Peer Wittmer, Timo Schaper, Mathias Runschke (ab 70. Min. Marvin Leiser)