Samstag, 19.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
C1-Junioren, 10:00 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
E1-Junioren, 16:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
 
Sonntag, 20.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
B1-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Güldenstraße
 
D1-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
E2-Junioren, 14:00 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 
 
Donnerstag, 24.01.2019
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 26.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
D2-Junioren, 13:30 Uhr
Sporthalle Broitzem
 
 
Sonntag, 27.01.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
A-Junioren, 09:15 Uhr
Sporthalle Heidberg
 
F2-Junioren, 10:30 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
 
Samstag, 02.02.2019
 
Testspiel
1. Herren, 14:00 Uhr
BVG Wolfenbüttel A-Jun. - RWV I
 
 
Sonntag, 03.02.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
Endrunde
1. Herren, 14:00 Uhr
Sporthalle Alte Waage
 
 
Samstag, 09.02.2019
 
Hallenstadtmeisterschaften
 
E2-Junioren, 15:30 Uhr
Sporthalle Husarenkaserne
 

Das erwartet schwere Spiel mussten unsere Rot-Weißen heute am Seikenkamp in Volkmarode gegen den Aufsteiger in die Bezirksliga den SV Viktoria Woltwiesche abliefern. Wer im Vorfeld dachte, dass das ein kleiner Spaziergang wird, sah sich getäuscht. Die Situation als Tabellenführer und ohne ein Gegentor nach 4 Spieltagen kennt unser Team nicht wirklich.

Der Aufsteiger aus Woltwiesche stellte sich phasenweise mit allen 10 Leuten in die Abwehr. Zwei Abwehrreihen dahinter ein gut aufgelegter Torwart, der so manche Einschussmöglichkeit vereitelte. Unsere Junge bissen sich die Zähne aus um dieses Abwehrbollwerk zu überwinden. Nicht eine hundertprozentige Torchance hatte heute unser Gegner.

Man hatte schon in der ersten Halbzeit das Gefühl, dass Woltwiesche hier mit einem Punkt zufrieden gewesen wäre. Doch unser Team hatte natürlich was dagegen. Als Tabellenführer wollte man zu Hause die weiße Weste behalten und auch kein Gegentor bekommen. Man spielte geduldig und versuchte immer wieder die Abwehrreihen des SV zu überspielen. Die erste Halbzeit ging mit 0:0 zu Ende ohne wirklich Torchancen gesehen zu haben.

In der zweiten Halbzeit versuchte unser Team natürlich verstärkt endlich das erlösende Tor zu erzielen. Man hatte schon den Eindruck, das Spiel wird mit 0:0 enden als sich doch noch eine der zahlreichen Gegelenheiten sich so entwickelte, dass ein Tor entstehen könnte. Ein Ball wurde von rechts in den Strafraum geschlagen und der eingewechselte Björn Methner bugsierte den Ball irgendwie über die Linie. Ein Abwehrspieler des SV erwischte den Ball hinter der Torlinie und spielte ihn sofort raus, doch der Linienrichter und zahlreiche Volkmaroder Fans hatten schon längst gesehen, der Ball war im Tor - mit vollem Umfang. Der Linienrichter zeigte Tor an und ging Richtung Mittellinie, der Schiri gab das Tor und es Stand 1:0 in der 89. Spielminute.

Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können, wenn Mario den Elfmeter in der 90. Minute im Kasten untergebracht hätte. Doch es blieb beim 1:0 und der Schiri pfiff das Spiel nach 3 Minuten Nachspielzeit ab.

Der Traum in Rot-Weiß geht somit in die nächste Runde. Doch in Kralenriede am nächsten WE hängen die Trauben hoch. Man will aber diese Position an der Sonne verteidigen und strebt auch dort einen Sieg an. Auf gehts !!

Es spielten: Philipp Nabel, Marko Dimitrijevic (C), Ole Probst, Ole Fichtner, Domenik Lüttich (ab 77. Min. Björn Methner), Lukas Kasten (ab 55. Min. Julius Bussenius), Marvin Leiser (ab 66. Min. Mathias Runschke), Lars Homann, Peer Wittmer, Mario Petry, Daniel Sgodzay