Mittwoch, 20.02.2019
 
Testspiel in Dibbesdorf
B1-Junioren, 19:00 Uhr
RWV I - MTV Gifhorn I   1:3
 
 
Sonntag, 17.02.2019
 
Testspiel
2. Herren, 16:30 Uhr
TSC Vahdet II - RWV II   2:1
 
 
Samstag, 16.02.2019
 
Testspiel
C1-Junioren, 12:30 Uhr
JSG Völkenrode/Lehndorf I - RWV I   5:3
 
 
Freitag, 22.02.2019
 
Testspiel
A-Junioren, 19:00 Uhr
SV Arminia Vechelde - RWV
 
 
Samstag, 23.02.2019
 
Testspiel
C1-Junioren, 16:00 Uhr
BVG Wolfenbüttel II - RWV I
 
 
Sonntag, 24.02.2019
 
Testspiel
1. Herren, 13:00 Uhr
SV Gifhorn I - RWV I
 
Testspiel
B1-Junioren, 12:00 Uhr
Freie Turner U15 - RWV I
 
Endrunden Hallenstadtmeisterschaften
 
E1-Junioren, 10:45 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
F1-Junioren, 14:30 Uhr
Sporthalle Rüningen
 
 
Freitag, 01.03.2019
 
Mitgliederversammlung
19:30 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 02.03.2019
 
Testspiel
1. Herren, 15.30 Uhr
Lupo Martini Wolfsburg II - RWV I
 
Testspiel
A-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof - RWV
 
Testspiel
B1-Junioren, 12:00 Uhr
TSG Bad Harzburg I - RWV I
 
Testspiel
C1-Junioren, 11:00 Uhr
TSV Germania Lamme II - RWV I
 
 
Donnerstag, 07.03.2019
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 09.03.2019
 
1. Herren, 14:00 Uhr
FSV Schöningen I - RWV I
 
Testspiel
A-Junioren, 14:00 Uhr
JSG SC U SalzGitter - RWV
 
B2-Junioren, 12:30 Uhr
SV Broitzem I - RWV II
 
C2-Junioren, 12:00 Uhr
HSC Leu I - RWV I
 
Testspiel
D1-Junioren, 11:00 Uhr
FC Schunter I - RWV I
 
F1-Junioren, 10:00 Uhr
TSV Germania Lamme I - RWV I
 
F2-Junioren, 11:00 Uhr
RWV II - TSV Germania Lamme II
 
 
Sonntag, 10.03.2019
 
2. Herren, 13:00 Uhr
BSC Acosta III - RWV II
 

Ein Start in die Bezirksligasaison 2018/19 wie gemalt. Tolles Fußballwetter, guter Besuch, ein Spiel, das hauptsächlich in der 2. Halbzeit richtig abging. Und dazu haben unsere Kicker sehr viel beigetragen. Unsere erste Elf ließ nichts anbrennen und konnte die Zuschauer von Ihrem Spiel begeistern. Zumindest die Rot-Weißen Anhänger des SC schnalzten nach der Partie mit der Zunge und erhoffen sich mehr solcher Spiele in der neuen Saison.

Die erste Halbzeit war geprägt vom Abtasten und vorsichtigen Spielen zwischen beiden Strafräumen. Die Vechelder hatten nicht eine Chance vor dem Gehäuse unseres Keepers Philipp. Unsere Mannschaft näherte sich, je älter das Spiel wurde, immer mehr dem gegenerischen Tor an. Die größte Möglichkeit ein Tor zu erzielen besaß unser Kapitän Dimi, der nur wenige Meter vor dem Tor den Ball nicht im Kasten unterbringen konnte. Doch die richtigen, guten Torchancen bewahrte man sich für die 2. Halbzeit auf.

Unser Team spielte nach der Pause konzentriert und ruhig weiter. Man hatte als Zuschauer das Gefühl, dass jetzt die Zeit reif war endlich das erste Tor zu erzielen. Collin war es dann vorbehalten mit einem schönen Schuß das 1:0 für den Gastgeber zu erzielen. Er rannte in der 53. Minute mit dem Ball aufs Tor zu und schoss aus vollem Lauf einfach mal drauf. Der Ball senkte sich hinter dem Keeper der Arminia (der etwas zu weit vor dem Tor stand) ins Netz. Großer Jubel.

Wie eine Erlösung wirkte dieser Treffer für unsere Mannschaft. Die Bemühungen wurden verstärkt, man wollte den 2. Treffer nachlegen. Und das gelang auch. Peer Wittmer erzielte in der 65. Spielminute mit einem Traumtor von halblinks in den Winkel oben rechts ein sensationelles Tor. Jetzt waren wir endgültig auf der Siegerstraße. Auf Peer wirkte dieser Treffer natürlich auch motivierend. Er vollendete dann  in der 86. Minute sein hervorragendes Spiel mit seinem 2. Treffer am heutigen Tage. 3:0, das war das Ende des Spiels.

Die Arminia hatte nicht wirklich etwas zuzusetzen. Unser Torwart bekam einen gefährlichen Ball in der 2. Halbzeit vor das Tor. Dieser wurde aber zusammen mit unserer Abwehr grandios pariert. So hieß es dann auch nach 90 Minuten - zu Null.

Dieses Spiel hat Appetit auf mehr gemacht. Man darf gespannt sein wie sich Haukis Jungs in den nächsten Partien präsentieren werden.

 

Es spielten: Philipp Nabel, Ole Fichtner, Ole Probst (ab 79. Min. Christian Homann), Julian Zabbarov, Marko Dimitrijevic (C), Mathias Runschke, Björn Methner (ab 74. Min. Julius Bussenius), Marvin Leiser, Timo Schaper, Collin Gerrstung (ab 61. Min. Lukas Kasten), Peer Wittmer