Sonntag, 22.04.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - FC Heeseberg I   2:0
 
2. Herren, 10:00 Uhr
RWV II - TSV Geitelde I   5:2
 
Altherren, 10:30 Uhr
BSC Acosta AH - RWV AH   0:2
 
 
Dienstag, 24.04.2018
 
Altherren, 19:00 Uhr
RWV AH - VfL Bienrode AH   2:3
 
C2-Junioren, 17:30 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof I - RWV II   0:11
 
Kreispokal Viertelfinale
E1-Junioren, 17:00 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof I - RWV I   4:3
 
 
Samstag, 21.04.2018
 
A-Junioren, 11:00 Uhr
JSG Helmstedt - RWV   3:2
 
B-Junioren, 15:00 Uhr
RWV - Boldecker Land   0:0
 
C1-Junioren, 15:00 Uhr
JSG Lehnd./Völkenr. I - RWV I   0:3
 
D1-Junioren, 12:00 Uhr
JSG Lehnd./Völkenr. IV - RWV I   1:3
 
D2-Juniroen, 13:00 Uhr
RWV II - JFV Kickers BS I   0:5
 
E1-Junioren, 11:30 Uhr
RWV I - SV Stöckheim I   3:5
 
E2-Junioren, 10:00 Uhr
RWV II - JSG BS West III   14:3
 
F2-Junioren, 14:30 Uhr
SV Polizei III - RWV II   1:5
 
 
Freitag, 20.04.2018
 
F1-Junioren, 16:30 Uhr
BSV Ölper II - RWV I   0:13
 
 
Mittwoch, 25.04.2018
 
2. Herren, 18:30 Uhr
SV Ege I - RWV II
 
A-Junioren, 19:00 Uhr
RWV - TSC Vahdet BS
 
 
Donnerstag, 26.04.2018
 
Kreispokal Viertelfinale
C1-Junioren, 17:00 Uhr
SV Querum I - RWV I
 
 
Samstag, 28.04.2018
 
A-Junioren, 16:00 Uhr
RWV - TSV Sickte
 
B-Junioren, 12:00 Uhr
SV Reislinge-Neuhaus - RWV
 
D1-Junioren, 14:00 Uhr
RWV I - HSC Leu I
 
D2-Junioren, 11:00 Uhr
1. JFV BS II - RWV II
 
F1-Junioren, 12:00 Uhr
RWV I - TSV Lehndorf II
 
F2-Junioren, 12:00 Uhr
RWV II - TSC Vahdet BS I
 
 
Sonntag, 29.04.2018
 
1. Herren, 11:00 Uhr
TSV Germ. Lamme I - RWV I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
SV Kralenriede II - RWV II
 
Altherren, 11:00 Uhr
RWV AH - TSV Lehndorf AH
 
 
Dienstag, 01.05.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - FSV Schöningen I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
SpVgg . Wacker I - RWV II
 
 
Mittwoch, 02.05.2018
 
A-Junioren, 19:00 Uhr
VfB Peine - RWV
 
 
Donnerstag, 03.05.2018
 
C1-Junioren, 18:30 Uhr
RWV I - TSV Germ. Lamme II
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 

Ein wunderbarer Nachmittag für alle Fußballfans des SC Rot-Weiß Volkmarode. Endlich mal einen Sieg gegen den SV in Kralenriede eingefahren. In den letzten Begegnungen hatten wir uns in Kralenriede immer schwer getan und hatten auch meistens das Nachsehen. Doch heute war es nicht so. Spielerisch überzeugend in der ersten Halbzeit und dann in der zweiten Halbzeit einen großen Kampf geliefert, um den Sieg entgültig einzufahren.

Und es ging richtig gut für unsere Rot-Weißen los. Schon in der Anfangsphase setzten wir die Kralenrieder immer wieder unter Druck und konnten schnell das 0:1 in der 2. Spielminute erzielen. Ole Fichtner im Nachschuß konnte sein erstes Tor für unser Team bei den Herren erzielen. Unsere Jungs machten weiter Druck und erspielten sich ein leichtes spielerisches Übergewicht. Die Kralenrieder versuchten das zu unterbinden, blieben aber oft spätestens in unserer Abwehr hängen. So geschah was geschehen musste. Unser Team legte nach. Schon in der 15. Spielminute erzielte Peer Wittmer ein schönes Tor zum 0:2.

Ja, es stand wieder einmal 0:2 für uns. Den treuen Lesern unserer Seite wird auffallen, dass dieser Umstand in der Rückrunde nicht selten war und wir dann meistens hinten raus leer ausgingen. Aber heute eben nicht.

Noch vor der Halbzeit sollten meine Befürchtungen wahr werden. Der SV Kralenriede erzielte den Anschlusstreffer zum 1:2 in der 33. Spielminute. Mit diesem Resultat ging es in die Kabine.In der zweiten Hälfte versuchten die Kralenrieder mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln noch den Ausgleich zu erzielen. Es ging hoch her und unsere Jungs versuchten natürlich durch einen Konter den wichtigen 3. Treffer nachzulegen. Doch die Bemühungen wurden nicht belohnt durch einen Treffer, aber wir haben auch keinen mehr rein bekommen.

So wurde das Spiel nach 4 Minuten Nachspielzeit mit dem glücklichden Ende für unseren SC Rot-Weiß abgepfiffen. Am Mittwoch im Nachholspiel in Broistedt gilt es die Serie von 3 Siegen in Folge fortzusetzen.

Es spielten: Philipp Nabel, Marko Dimitrijevic (C), Ole Probst, Ole Fichtner, Julian Zabbarrov, Daniel Sgodzay, Julius Bussenius, Peer Wittmer (ab 78. Min. Collin Gerstung), Lennart Kalup, Timo Schaper (ab 87. Min. Levin Angelini), Mario Petry