Dienstag, 25.09.2018
 
E2-Junioren, 17:45 Uhr
JSG Wenden/Veltenhof II - RWV II   9:4
 
 
Sonntag, 23.09.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
BSC Acosta I - RWV I   1:2
 
2. Herren, 14:00 Uhr
SC Victoria I - RWV II   0:1
 
Altherren, 10:30 Uhr
RWV AH - FC Wenden AH   2:3
 
 
Mittwoch, 26.09.2018
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
RWV Ü40 - VfL Bienrode Ü40
 
B1-Junioren, 18:00 Uhr
1. JFV Braunschweig I - RWV I
 
 
Donnerstag, 27.09.2018
 
E1-Junioren, 17:30 Uhr
RWV I - SV Querum I
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Samstag, 29.09.2018
 
A-Junioren, 15:00 Uhr
JSG Schwicheldt/R. - RWV
 
B1-Junioren, 15:00 Uhr
RWV I - JSG Sassenburg I
 
C1-Junioren, 13:00 Uhr
RWV I - JSG Helmstedt I
 
 
Sonntag, 30.09.2018
 
1. Herren, 15:00 Uhr
RWV I - Freie Turner II
 
2. Herren, 10:45 Uhr
RWV II - TSV Rüningen I
 
 
Mittwoch, 03.10.2018
 
1. Herren, 14:30 Uhr
RWV I - BSV Ölper I
 
 
Sonntag, 07.10.2018
 
1. Herren, 14:30 Uhr
MTV Schandel./Gard. I - RWV I
 
2. Herren, 11:00 Uhr
RWV II - SG Olympia/Leoni I
 
 
Donnerstag, 11.10.2018
 
Trainer Stammtisch
20:00 Uhr im Sportheim
 
 
Freitag, 12.10.2018
 
Altsenioren, 19:00 Uhr
SV Gartenstadt Ü40 - RWV Ü40
 


Gestern Abend hatten wir die Gelegenheit, ein kurzfristig angesetztes Testspiel beim SV Rühme zu bestreiten. Die Mannschaft wird vom ehemaligen SC Rot Weiß Volkmarode Spieler Tolga Isigüzel trainiert und hatte bei uns angefragt.

Auf schwierigen Bodenverhältnissen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt entwickelte sich ein recht ordentliches Spiel, das von beiden Mannschaften mit der nötigen Fairness gestaltet wurde. Beide Trainerteams wollten Verletzungen in der Vorbereitungszeit vermeiden. Nach dem ersten Abtasten und der Gewöhnung an das Geläuf konnten wir das Spiel immer mehr in die Hand nehmen. Eine Umstellung in der taktischen Grundordnung machte unser Mittelfeld wesentlich kompakter und so konnten wir mit gezielten Pässen in die Spitze immer wieder Torchancen herausspielen.

Folgerichtig fiel das 1:0 nach einem schönen Zuspiel aus dem Mittelfeld auf Taris Wilde, der in Torjägermanier zur Führung abschloss. Nur kurze Zeit später fiel noch das 2:0 durch den sehr agilen Julius Kretzer. Auch diesem Tor ging eine schöne Ballstafette voraus. Leider wurde der Gegner durch ein paar individuelle Fehler zum zwischenzeitlichen 2:1 geradezu eingeladen. Doch die Jungs ließen sich nicht verunsichern und markierten bald das 3:1, Torschütze erneut Julius Kretzer. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Pause.

 

Nach dem Wechsel übernahm zunächst Rühme das Geschehen auf dem Platz. Tolga wechselte sich ein und brachte mehr Struktur in das Rühmer Spiel. Doch jetzt zeigte sich, dass unsere Jungs seit Wochen gut und sehr motiviert trainieren. Im Mittelfeld wurden die Räume zugestellt, so dass die gefährlichen Spitzen von Rühme äußerst selten in Szene gesetzt werden konnten. Immerhin stellte Rühme als Tabellenzweiter der 1.Kreisklasse Staffel 1 die beiden besten Torjäger ihrer Liga mit zusammen 33 Toren. In diesem Spiel waren die Rühmer Stürmer aber abgemeldet. Unsere Defensivreihe mit Julian "Freshi" Frisch und Mark Kräkel wurde sehr umsichtig von unserem neuen Spieler Stefan Sieburg organisiert. Stefan stößt nach langer Verletzungpause aus Südafrika zu uns und wurde gestern von den Trainern ins kalte Wasser geschubst. Diese Herausforderung meisterte er gestern jedoch mit Bravour.

Insgesamt war es eine tolle Mannschaftsleistung, die taktischen Vorgaben wurden nahezu 1:1 umgesetzt. Die Außenpositionen waren mit Niklas Bauer auf links und Justus Göcke auf rechts ständig besetzt, offensiv wie auch defensiv. Die Doppelsechs mit zunächst Gregor Lohse, später dann Robert Keune, sowie zunächst Tim Peiser, dann Ricardo Meyer machten eine tollen Job. Julius Kretzer führte Regie im offensiven Mittelfeld und vorne wirbelten zunächst Mirka Prastalo, später der Doppeltorschütze Taris Wilde, sowie Dome Strache, der zur Pause von Tim Peiser ersetzt wurde. Das Ganze wurde durch einen glänzend aufgelegten Keeper Sven Reifenstein abgesichert.

"Wenn wir so weiter machen, ist uns nicht bange vor der Rückrunde! Im Gegenteil, es müsste jetzt wirklich mal losgehen." Doch damit ist wohl zunächst nicht zu rechnen. Na dann haben wir eben noch ein wenig mehr Zeit, um das Ganze noch zu verfeinern. Denn bei aller Zuversicht, Selbstzufrieden sollten wir jetzt nicht werden, denn es gibt eben auch noch einiges zu tun! Doch die Jungs haben richtig Bock drauf, das merkt man.

Es spielten: Sven Reifenstein, Stefan Sieburg, Julian Frisch, Mark Kräkel, Niklas Bauer, Gregor Lohse, Justus Göcke, Tim Peiser, Julius Kretzner, Mirko Prastalo, Dome Strache, Taris Wilde, Robert Keune, Ricardo Meyer